Klubheim: Kehrweg 11/2, B-4700 Eupen - Tel: 0497 / 16 35 23
Aktuelle InformationenPaarungen, Ergebnisse, TabellenSpielplan und Kalenderalles zur JugendabteilungSpiellokalArchivwie alles begann...so erreichen Se unsandere Seiten im Internetdie 50 Jahr-Feieralles zum Interclub
.
.Jahre 1958-1959
.Jahre 1960-1961
.Jahre 1962-1963
.Jahre 1964-1965
.Jahre 1966-1967
.Jahre 1968-1969
.Saison 70-71
.Saison 71-72
.Saison 72-73
.Saison 73-74
.Saison 74-75
.Saison 75-76
.Saison 76-77
.Saison 77-78
.Saison 78-79
.Saison 79-80
.Saison 80-81
.Saison 81-82
.Saison 82-83
.Saison 83-84
.Saison 84-85
.Saison 85-86
.Saison 86-87
.Saison 87-88
.Saison 88-89
.Saison 89-90
.Saison 90-91
.Saison 91-92
.Saison 92-93
.Saison 94-04
.Saison 04-05
.Saison 05-09
.

Die Saison 1987-1988

Der Europäische Freundschaftsring trifft sich in VELDHOVEN zum Internationalen 10-Städte-Turnier. Es siegt die Mannschaft aus HERNE. ROCHADE belegte den 6. Platz.
Das 2. Ludwig-Bohn-Turnier wurde von G. MERTENS vor P. DELHAES gewonnen. Leider nahmen bei der 2. Auflage lediglich 12 Spieler teil.
9. REINER-SISTENICH-GEDENKTURNIER : 1. D. PLUMANNS, 2. G. GODESAR, 3. J. SPEE. 9. RICHARD-DREUW-GEDENKTURNIER : A-Klasse : K. WOLF, B-Klasse : W. PELZER.
Dieter PLUMANNS wird bei den SVDB-Meisterschaften hinter D. BECKER Zweiter.
Bei der Jugend SVDB-Meisterschaft finden sich nur 6 Teilnehmer. Es siegte P. FRYNS (SK 47) vor R. GODESAR und M. SPROTEN.
Das beliebte Printen-Blitz-Turnier konnte erstmals von R. BREUER gewonnen werden.
Am Samstag-Blitzturnier des Internationalen Schachwochenende nehmen 92 Blitzer teil, welches erstmals im langen RTG-Gebäude am Sanatorium ausgetragen wurde. Es siegte IM Bernd SCHNEIDER. Sonntags nahmen 63 Mannschaften (252 Spieler) am Mannschaftsturnier teil.
Die Mitgliederzahlen bei ROCHADE steigen und steigen. Auch wächst das Interesse der Mitglieder an die Mannschaftskämpfe der Interklub-Meisterschaft. So beschliesst der Vorstand noch eine 6. Mannschaft ins Rennen zu schicken. Dies bedeutet aber auch das Fehlen von Leistungsträgern in der 1. Mannschaft, die in einer 2. Division spielt, die immer stärker wird. Nur knapp entgeht ROCHADE I dem Abstieg aus der zweiten Division. Erst in der letzten Runde wurde der rettende 8. Platz erreicht. Die anderen Mannschaften belegen eigentlich gute Plätze zum Meisterschaftsende.
ROCHADE II : 4. Platz (4. Division G)
ROCHADE III : 7. Platz (4. Division H)
ROCHADE IV : 1. Platz (steigt aus der 5. in die 4. Division auf)
ROCHADE V : 3. Platz
ROCHADE VI : 6. Platz

Vereinsmeister 1988 wird Norbert BERGMANNS. B. LOO belegt den 2. Platz. Die Jugend ermittelt ebenfalls ihren Meister: P. DELHAES (Junioren). Bei den Sch√ľlern wurde R. GODESAR Meister.
Blitz-Klubmeister wird in 1988 Ralph BREUER. Einen guten 2. Platz belegt Guido MERTENS.
Das erstmals ausgetragene Pokalturnier gewinnt G. GODESAR vor D. PLUMANNS. Daß er ausgezeichnete Blitz-Qualitäten besitzt, zeigt Guido MERTENS bei der SVDB-Blitzmeisterschaft. Während sich die Favoriten selber schlagen, bleibt er weiterhin ungeschlagen und belegt am Turnierende einen verdienten 1. Platz. Bei der SVDB-Einzelmeisterschaft wird H. SCHUMACHER (SK 47) Meister in der A-Klasse. A. MATHAR wird Meister der B-Klasse und W. PELZER Meister der C-Klasse. Im 2. Halbjahr 1988 finden verschiedene Veranstaltungen im Rahmen des 30-jährigen Bestehens statt. So spielt ROCHADE simultan gegen den Internationalen Meister Bernd SCHNEIDER (Solingen). Dieser demonstrierte die Stärke eines Meisters eindrucksvoll. 11 Siege, 5 Unentschieden und nur 2 Niederlagen (Sieg von G. DEMONCEAU und C. LANCKOHR) lautete das Ergebnis gegen die besten ROCHADE-Spieler.
Auch begab man sich vom 23. Juli bis zum 6. August 1988 nach Jugoslawien zum Trainingslager. Einige Stunden hartes Training unter Jugendleiter Werner PELZER sollte die Jugendriege auf Vordermann bringen. Aber auch ein abwechslungsreiches Programm wurde allen Teilnehmern geboten. So spielte man einen Freunschaftskampf gegen den Schachklub vor Ort, KVARNER RIJEKA. Diesen Freundschaftskampf verlor ROCHADE zwar, doch hatte man sehr viel Spass dabei. Eine weitere Attraktion wurde im schönen Jugoslawien geboten mit dem Simultankampf gegen FIDE-MEISTER FUCAK, den der Meister mit 7,5 zu 2,5 gewinnen konnte.
Im September fand noch ein Vergleichskampf mit dem Luxemburgischen Meister BONNEWEG statt. Der Freundschaftskampf an 20 Brettern endete mit einem hohen Sieg (15 zu 5) f√ľr die ROCHADE-Mannschaft. Anschliessend verbrachte man mit den G√§sten einen gem√ľtlichen Abend.
Den Abschluss des Jubil√§umjahres fand mit einer gro√üen Feier im Hotel BOSTEN-Unterstadt statt. An diesem Abend wurden auch zahlreiche Mitglieder f√ľr ihre langj√§hrige Mitgliedschaft geehrt. Zu ganz besonderen Ehren kam Pr√§sident G√ľnter DELHAES f√ľr seine 20-j√§hrige T√§tigkeit an der Spitze unseres Vereins. An dieser Stelle endet ein Kapitel der Vereinsgeschichte des SK ROCHADE EUPEN 1958. Bevor wir ein neues Kapitel beginnen m√∂chten wir die Vereinsgeschichte des SK KELMIS 1973 vorstellen.

Die Fusion

Nach dem Ableben von G√ľnter MASEYCZIK, dem Zugpferd des SK KELMIS, steht der Kelmis Schachverein vor organisatorischen Problemen. Niemand hatte mehr so richtig Lust, etwas zu organisieren. Man wollte zwar das Spielgeschehen in Kelmis aufrecht erhalten, hatte aber keine richtigen Perspektiven mehr. Beim SK ROCHADE ist man zwar noch sehr aktiv, doch es wird auch f√ľr ihn immer schwieriger, sich mit eigenen Spielern in der 2. Division zu halten.
Als Martin AHN, Rudolf MEESSEN und Jean SIMONS vom SK KELMIS, an den SK ROCHADE herantraten mit der Idee, die Mannschafts-Meisterschaft gemeinsam zu bestreiten, war man beim SK ROCHADE eher etwas skeptisch. Jedoch nach Abw√§gung von F√ľr und Wider konnte der Vorstand dann eigentlich nur positive Argumente feststellen. Am 17. April 1989 beschlie√üt der Vorstand nicht nur die Interklub-Saison gemeinsam zu bestreiten, sondern eine richtige Fusion beider Vereine zu vollziehen. Diese Hochzeit von beiden Vereinen wurde dann auch am 7. Juli 1989 von der Generalversammlung angenommen. Somit war der neue Verein geboren.

aktualisiert am 22.06.2016 nach oben zur Hauptseite